Archiv der Kategorie: Fernglasobjekt

Der Orionnebel

In dem auffälligen Wintersternbild Orion befindet sich in einer Entfernung von etwa 1350 Lichtjahren  eines der aktivsten Sternentstehungsgebiete unserer kosmischen Nachbarschaft, der Orionnebel (M42 im Messier-Katalog). Heiße Sterne in seinem Inneren beleuchten seine Staubbänder und regen sein  Wasserstoffgas zu einem intensiven, roten Leuchten an. Er ist so hell, dass er bereits in  einem Fernglas als farbloser Nebelfleck  erkennbar ist.  Seine Farben kommen dagegen erst auf einem Kamerabild zum Tragen.

Der blaue Reflexionsnebel über dem Orionnebel wird als Running-Man-Nebel bezeichnet, da er mit einiger Phantasie an eine laufende Person erinnert.

M42
M42, Orionnebel mit Running-Man-Nebel
Die Aufnahme entstand aus 12 Einzelbildern mit je 5 Minuten Belichtungszeit
Kamera: Canon EOS 1000Da
Teleskop: Newton 710mm – f/2,8
Foto: Torsten Brinker

Der Orionnebel befindet sich im unteren Teil des sanduhrförmigen Sternbilds Orion  unterhalb seiner Mitte aus drei markanten Sternen. Er ist im Februar  zu bequemer Zeit gegen 20:00 Uhr im Süden zu beobachten.

Der Orionnebel im Februar gegen 20:00 Uhr in südlicher Richtung

Der Beitrag Der Orionnebel erschien zuerst auf Sternwarte Lübeck.

Die Plejaden

Die Plejaden, auch Siebengestirn genannt, sind ein offener Sternhaufen im Sternbild Stier, der aus einigen hundert Sternen in einer mittleren Entfernung von etwa 440 Lichtjahren besteht. Mit bloßem Auge sind nur die hellsten sechs bis neun Sterne zu sehen. Im Fernglas offenbaren sich schon dutzende. Die volle Pracht mit seinen blau angestrahlten Reflexionsnebeln erschließt sich aber erst auf lange belichteten Fotos.

M45, Plejaden.
Diese Aufnahme entstand aus 10 Einzelbildern mit jeweils 5 Minuten Belichtungszeit.
Kamera: Canon 1000D
Teleskop: Newton 1000mm – f/5
Urheber: Torsten Brinker

Die Plejaden sind auf der Nordhalbkugel etwa von Juli bis April am Nachthimmel sichtbar. Jetzt, in der Winterzeit, sind die Plejaden besonders gut zu beobachten.

Aufsuchhilfe:
Zu diesen Zeiten stehen die Plejaden genau im Süden:
15. Dez. 2019:    22:27 Uhr
31. Dez. 2019:    21:24 Uhr
Höhe über Horizont: etwa 60 °

Die Plejaden am Südhimmel im Dezember.

Der Beitrag Die Plejaden erschien zuerst auf Sternwarte Lübeck.