Totale Mondfinsternis

Wann:
27. Juli 2018 @ 21:00
2018-07-27T21:00:00+02:00
2018-07-27T21:30:00+02:00

Am Abend des 27. Juli 2018 können wir eine totale Mondfinsternis beobachten. Mit 104 Minuten Totalität ist sie die längste Finsternis in diesem Jahrhundert.

Zeitraum der Finsternis
19:13 Eintritt in den Halbschatten (nicht sichtbar)
20:24 Eintritt in den Kernschatten
ca. 21:00-21:20 Uhr Mondaufgang (je nach Standort)
21:30 Beginn der Totalität
22:22 Mitte der Finsternis
23:13 Ende der Totalität
00:19 Austritt aus dem Kernschatten
01:30 Austritt aus dem Halbschatten (nicht sichtbar)

Der Eintritt in den Halbschatten ist nicht sichtbar. Erst wenn der Mond deutlich in den Halbschatten eingetreten ist, kann man eine leichte Abdunklung erkennen.  Das gilt analog auch für den Halbschattenaustritt.

In Norddeutschland verpassen wir den ersten Teil der Finsternis, da der Mond erst nach dem Eintritt in den Kernschatten bei uns aufgeht. Der genaue Zeitpunkt des Aufgangs ist vom Beobachtungsstandort anhängig und kann hier nur näherungsweise angegeben werden.

Durch die geringe Horizontnähe ist der (teil)verfinsterte Mond ein reizvolles Fotomotiv neben irdischen Objekten. Der Mond geht im Südosten auf.

Die komplette Totalität ist bei uns sichtbar. Der Mond bewegt sich auf seiner Bahn um die Erde „von rechts nach links“ durch den Erdschatten.

Mondfinsternis mit Mars (Stellarium)
Mondfinsternis mit Mars (Stellarium)

Später am Abend gesellt sich unser Nachbarplanet Mars zur Mondfinsternis und ist als rötliches helles Objekt unterhalb des Mondes zu sehen. Der Mars befindet sich an diesem Tag auch in Opposition zur Sonne. Hinzu kommt, dass die diesjährige Marsopposition relativ dicht an der Erde stattfindet. Durch diese Umstände strahlt der Mars sehr hell und übertrifft sogar den Riesenplaneten Jupiter. Zusammen mit der totalen Mondfinsternis ist das ein wirklich seltenes Himmelsereignis.