Archiv der Kategorie: Allgemein

STATT-Nachlese

Nach dem STATT ist vor dem STATT. Wenige Tage nach unserem Jubiläums-STATT, dem 10., machen wir uns natürlich auch wieder Gedanken, wie es gelaufen ist, wie es von unseren Gästen erlebt wurde; waren sie zufrieden und kommen zum 11. STATT wieder?

Wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen. Natürlich auch für das Wetter, für das wir jedoch nichts konnten. Und wir sehen es ganz realistisch: bei dem großartigen Angebot, das die aktiven Vereinsmitglieder monatelang vorbereiteten, bei den vielen organisatorischen Dingen, die unter Leitung von Matthias-Gruhn, stv. Vorsitzenden des Vereins, bewältigt werden mußten, kam es an einigen Stellen auch mal zu kleinen Problemchen, die – genauso wie die vielen positiven Aspekte – “nachbereitet” werden.

Besonders gefreut hat uns die Resonanz in der Presse oder in Foren. Ein Beispiel an dieser Stelle von Andrea Sittig-Kramer, die als externe Referentin von ihrem Flug mit Sofia berichtete.

Wir danken Andrea genauso wie dem Chefredakteur von Sterne und Weltrau, Dr. Andreas Müller für seinen Vortrag „Das erste „Foto“ vom schwarzen Loch“ sowie den zahlreichen Referenten, die zu dem gewohnt hohen Niveau des STATT beitrugen.

Hier der Kurzbericht von Andrea Sittig-Kramer: https://www.spektrum.de/alias/wunder-des-weltalls/die-milchstrasse-ueber-aktiven-amateur-astronomen-in-sankt-andreasberg/1670514

Barrierefrei Parken und Teleskope ausladen

Endlich wurde dieses Ziel erreicht. Mühselig war der Weg für den Vorstand und unseren Betriebsleiter, der wesentlich dazu beitrug, dass diese wichtige Maßnahme mit Unterstützung durch eine LEADER-Förderung umgesetzt werden konnte.

Jetzt können mobilitätseingeschränkte Mitglieder und Gäste ihr Equipment direkt vom Behinderten-Parkplatz an die Teleskopsäulen schaffen.

Besonders Uli Wiecker, der seit Jahren Mitglied und aktiver Amateurastronom ist, freute sich über diese Erleichterung, die der Bauunternehmer Howanitz nach Vorgaben der Sternwarte umgesetzt hatte.

Es kommen immer mehr Sternfreunde auch mit Rollstühlen oder Rollatoren sowie ihren Teleskopen, die sie nun nicht mehr über 200m vom Parkplatz an der Clausthaler Straße transportieren müssen.

Uli Wieker freut sich über den barrierefreien Zugang direkt vom Auto
Vom Auto bis zur Säule sind es gerade mal 4 Meter

Himmel ohne Barrieren

Unterschiedliche Säulenhöhen ermöglichen jedem den Blick ins Universum
Rollstuhlfahrer können den Parkplatz direkt am Beobachtungsgelände nutzen
Rollstuhlfahrer können den Parkplatz direkt am Beobachtungsgelände nutzen

Anfang September besuchte uns eine Gruppe von Rollstuhlfahrern mit ihren Betreuern aus Mohringen. Das Team der Sternwarte konnte den begeisterten Besuchern, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, viele Themen rund um die Astronomie näherbringen. “Das Universum hat keine Barrieren”.

Es zeigte sich wieder einmal, wie gut unsere Sternwarte im Bereich Inklusion aufgestellt ist. Nicht nur, dass wir selbst für blinde und sehbehinderte Gäste wichtige und z.T. einmalige Medien einsetzen. Auch für Menschen im Rollstuhl haben wir die Wege bereitet und auch Säulen in unterschiedlicher Größe installiert.

Der seit kurzem fertig gestellte Sonderparkplatz (direkt neben dem Beobachtungsbereich) kann besonders gut von behinderten Amateurastronomen genutzt werden, den ihr Equipment bracht nur ein paar Meter transportiert werden.

Perseiden und Goldener Henkel

Sternschnuppen locken immer viele Gäste und Besucher an die Sternwarte. Und sie kamen wieder, denn die Bewölkung ging in dieser Nacht (10.8.2019) zurück. Mehr als 50 GAäste aus der Region, Urlauber aus den Niederlanden und Mitglieder unseres Vereins suchten sich mit Stühlen, LuftAmatratzen und Liegen ein schönes Beobachtungsplätzchen auf dem Außengelände zwischen und an den Teleskopsäulen. Trauben von interessierten Besuchern (“… das hätten wir nicht gedacht, was wir hier alles zu sehen bekommen …”) standen rund um Teleskope, die Blicke auf den Mond (“Goldener Henkel”), auf Saturn und Jupiter oder die Andomeda-Galaxie ermöglichten. Besonders unterstützt wurde die Veranstaltung durch unsere jungen Mitglieder (Jugendabteilung), die z.B. die musikalische Untermalung, die Betreuung eines Besucherteleskops (Saturn- und Jupiterbeobachtung) oder den Shop-Verkauf übernahmen. Belohnt wurden beonders die Beobachter, die bis nach Mitternacht durchhielten und schon die ersten Meteore der Perseiden am Himmel entdecken konnten.

Viele Besucher nutzten das Angebot der Sternwarte, die Perseiden, Mond  und Planeten zu beobachten.

Mondlande-Jubiläum

Michael Koch erklärt Kindern in wenigen Minuten, wie die erste Mondlandung ablief
Aktive Jugendarbeit im Verein Sternwarte St. Andreasberg
Attraktion: Kinder starteten die Rakete an der Sternwarte

50 Jahre Mondlandung — besonderes Interesse beim Nachwuchs

Besonders viele Kinder kamen am Sonntag und nutzten das interessante Angebot der Sternwarte wie z.B. Raketenstarts oder kindgerechte Berichte über den Ablauf der Mondlandung. Besonders beliebt war die Aktion der Kinder- und Jugendgruppe der Sternwarte: Joshua Koch hatte Bastel- und Malerbeiten vorbereitet und so manches Kind ging stolz mit einem Erde-Mond-Modell nach Hause.
Für die Erwachsenen gab es zahlreiche Vorträge von Matthias-Gruhn-Creutzburg (stv. Vorsitzender des Sternwartenvereins). Viele Aktive des Vereins halfen mit bei der gelungenen Jubiläumsveranstaltung. Die beliebten Schuhabdruck-Kekse von Neil Armstrong nahmen viele Gäste lieber mit nach Hause anstatt sie gleich zu verspeisen.

Die Sternwarte zu Gast beim Campus-Festival der TH Lübeck am 15.06.2019

Am Vormittag ging bei heftigen Gewittern noch scheinbar die Welt unter, aber pünktlich zum Beginn der Veranstaltung schloss der Himmel seine Pforten wieder.

Viele Besucher informierten sich an unserem Stand über die neue Sternwarte.

Wir zeigten den Besuchern echte Meteorite und erklärten das innere Sonnensystem mit Hilfe von Modellen.

Der Blick durch die mitgebrachten Teleskope auf die Sonne begeisterte viele Menschen.

Lesen Sie hier den Bericht der Lokalpresse, oder sehen Sie sich weitere Impressionen des Campus-Festivals in der Lokalpresse an.

Der Beitrag Die Sternwarte zu Gast beim Campus-Festival der TH Lübeck am 15.06.2019 erschien zuerst auf Sternwarte Lübeck.